VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Anne | Annika | Cordula | Debora | Jana | Janina | Janis | Karolin | Katinka | Lea | Lena | Lisa-Marie | Mareike | Rabea | Rebecca

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Weihnachten, Sylvester,....

Autor: Janis | Datum: 02 Januar 2011, 02:19 | 452 Kommentare

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Hallo miteinander,

es wird mal wieder Zeit das ich von mir hören lasse. Zuerst einmal ein frohes neues Jahr! Ich hoffe ihr habt alle gut gefeiert und seid schön reingerutscht. Ich habe im Moment Urlaub, da das Projekt kurz vor Weihnachten bis zum 10. nun geschlossen hat. In dieser Zeit habe ich viel erlebt was ich gerne mit euch teilen möchte.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Als erstes bin ich das Wochenende vor Weihnachten mit einer befreundeten Familie campen gegangen. Und in Namibia kann man wirklich schön Zelten. Wir haben gutes Stück östlich von Mariental mitten im nichts auf einer Düne gezeltet. Und es war total schön. Man war einfach wirklich aus allem raus und ich habe das sehr genossen. Nachts war es wirklich ruhig, abgesehen von den Schafen oder anderen Tieren die ab und zu mal etwas von sich gaben. Handyakku war eh alle und so konnte man davon dann auch nicht gestört werden. Und die Landschaft war einfach toll. Etwas weiter auf der Düne gab es dann Dusche und Toilette, natürlich mit Panorama Blick :-) Dort habe ich dann auch das erste mal Abends beim Grillen Orix gegessen und ich kann es jedem nur empfehlen. Super leckeres Fleisch und mit einer kühlen Dose Bier war der Abend perfekt. Es war eine sehr schöne Erfahrung, die einem wirklich Lust macht durchs Land zu reisen und zu Zelten.

Danach habe ich dann einige Tage bei einer anderen Voluntärin hier gewohnt und dort ein bisschen Urlaub gemacht, das alles aber wieder in Rehoboth. Dort war dann auch am Dienstag Abend vor Weihnachten eine dicke Party, da zwei andere Voluntärinen ihren Geburtstag gefeiert haben. Es war ein witziger und gelungener Abend mit viel Spaß und Tanz. Das aufräumen am nächsten Tag war sogar recht angenehm, da wir es Konsequent über den ganzen Tag verteilt haben :D

Und dann stand auch schon Weihnachten vor der Tür… Eigentlich etwas was man doch irgendwie immer aufgeschoben hat und nicht wirklich drüber nachdenken wollte, da ein Weihnachten ohne Familie und Freunde von zuhause eigentlich undenkbar war. Aber das schöne, weswegen ich mich auch auf Weihnachten freuen konnte war, das ich bei einer guten Namibianischen Freundin eingeladen war und ich somit nicht alleine blieb und auch die Namibianische Art und Weise mitgekriegt habe. Also ging ich am 25. mit ihr in den Gottesdienst und danach zu ihr nach Hause, von dort aus ging es dann zum kleinen Freibad hier in Rehoboth, wo eine Grill area gemietet war und da haben wir dann mit der Familie und Verwandten gegrillt. Es war sehr komisch, da es sich für mich wie ein Samstag im August anfühlte, wo man mit Freunden im Freibad ist. Aber es war trotzdem schön. Abends gab es dann noch etwas besonderes. Ihre Schwester hat sich verlobt und am Abend war dann die Verlobungsparty im Restaurant am See, etwas außerhalb von Rehoboth. Alles relativ schick und es war ein schöner Abschluss für den Tag. Und auch wenn es fremd war muss ich sagen, das ich es doch genossen habe und es auf eine andere Art und Weise ein schönes Weihnachten war.

Zwischen Weihnachten und Neujahr war ich dann ein paar Tagein Dordabis. Ein kleines Hüttendorf 90km östlich von Windhoek, zu dem ich in Deutschland in der Partnerschaftsgruppe bin. Dort habe ich über einen Ältesten aus der Gemeinde bei einer Familie etwas außerhalb gewohnt, die eine Weberei betreiben. Sehr nette Menschen, welche einen gerne und herzlich empfangen wodurch es mir einfach viel mich wohl zu fühlen. Von dort bin ich dann mit meiner Gitarre ins Dorf gelaufen und habe mit den Leuten geredet und neue Kontakte geknüpft. Es war sehr schön, auch mal das leben in so einem Dorf mit zu kriegen und die Art und Weise wie die Menschen vor Ort ihr leben und ihre Möglichkeiten sehen. Und ich hoffe, dass dies nicht mein letzter Besuch dort gewesen ist.

An Sylvester dann war ich bei einem Arbeitskollegen hier in Rehoboth eingeladen. Und so bin ich dann gestern Nachmittag zu ihm gegangen und wir haben zusammen mit einem Teil seiner Familie hier den Abend und die Nacht verbracht. Eigentlich wollten wir Sunrise machen, aber ich hab um 3 dann endgültig schlapp gemacht und war einfach tot müde. Da ich hier nicht so feiern gehe und eigentlich immer früh im Bett liege habe ich gemerkt das ich nichts mehr gewohnt bin und ganz besonders nicht lange aufbleiben :D War aber auch nicht so tragisch. Wir hatten an dem Abend eine Menge Spaß und es war schön auch dieses Fest in Namibianischer Gesellschaft verbracht zu haben und den Namibien Way of live mitgekriegt zu haben.

Was ich nun mit dem Rest meines Urlaubs mache weiß ich noch nicht so genau, aber vielleicht geht es noch ein paar Tage nach Swakopmund Zelten oder nach Mariental Freunde besuchen. Vielleicht ja auch beides. Ich werde es sehen und nehme das alles eher spontan. Euch allen ein gesegnetes und erfolgreiches neues Jahr. Ich hoffe dass ihr es schafft eure guten Vorsätze einzuhalten.

Ganz liebe Grüße und Fotos folgen bald :)

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare bei alten Blogs deaktiviert.